Anleitung zum Wechsel der VR-NetWorld Card

Die personalisierte VR-Networld-Card wird mit einem festen Laufzeitende ausgeliefert.  Am Ende der Laufzeit muss die bestehende VR-NetWorld-Card gegen eine neue Karte ausgetauscht werden.  Mit der begrenzten Laufzeit wird sichergestellt, dass der Kunde beim Einsatz der Chipkarte immer auf dem aktuellsten Stand der Sicherheitstechnik ist.

Um den Austausch für Sie so einfach wie möglich zu gestalten, steht Ihnen hier eine Anleitung zum Kartentausch für die von der Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG vertriebenen Anwendungen StarMoney und VR-NetWorld-Software zur Verfügung.

VR-NetWorld-Software

Tipp:

Zum Vergrößern der Billder
klicken Sie bitte auf die Lupe

Starten Sie die VR-Networld Software und legen Sie keine HBCI-Chipkarte in den Kartenleser ein.

Wählen Sie den Menüpunkt "Stammdaten" und klicken Sie auf "Bankverbindungen".

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Bankverbindung zur Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG.

Wählen Sie den Menüpunkt "Sicherheitsmedium wechseln".

Beantworten Sie die nachfolgende Frage zum "Sicherheitsmedium wirklich austauschen?" mit "Ja".

Wählen Sie als Typ für das neue Sicherheitsmedium den Eintrag „Chipkarte“.

Stecken Sie nun Ihre neue VR-NetWorld-Card in das Lesegerät und klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“.

Sie werden jetzt zur Eingabe der neuen HBCI-PIN aufgefordert.

Wichtiger Hinweis:

Die mitgelieferte 6-stellige PIN ist eine funktionsfähige PIN, mit der das Onlinebanking sofort genutzt werden kann.
Achten Sie auf eventuelle Hinweise im Display Ihres Chipkartenlesers.
Diese PIN kann auf Wunsch aber auch in eine eigene 6 - 8-stellige PIN geändert werden.
Sollte Ihre PIN einmal nach 3 falschen Eingaben gesperrt sein, kann diese mit der mitgelieferten 8-stelligen PUK entsperrt werden.

Die Benutzerkennung, die Bankleitzahl und die HBCI-Adresse werden aus der Karte ausgelesen.
Führen Sie hier keine Änderungen durch!

Klicken Sie anschließend auf Schaltfläche „Weiter“.

Stellen Sie die „HBCI/FinTS-Version“ auf 3.0 und klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“.

Es folgt eine Information zum Sendevorgang.
Damit Sie die neue Karte verwenden können, muss diese zunächst synchronisiert werden.
Bestätigen Sie den Sendevorgang bitte mit einem Klick auf „Ausführen“.

Bei der Synchronisation werden Sie mehrfach zur Eingabe der neuen HBCI-PIN aufgefordert.

Ab Version 5.14 der VR-NetWorld Software wird das sogenannte Secoder-Verfahren unterstützt.
Besitzen Sie einen Chipkartenleser mit Secoder-Funktion können Sie Details Ihrer Aufträge im Display des Chipkartenlesers prüfen.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen das Secoder-Verfahren zu verwenden.

Schließen Sie anschließend das Fenster „Auftragsausführung“ und klicken Sie danach auf die Schaltflächen „Weiter“ und  „Fertig stellen“.

Der Austausch der HBCI-Chipkarte ist abgeschlossen. Ihre neue VR-NetWorld-Card ist ab sofort einsatzbereit!

StarMoney

Tipp:

Zum Vergrößern der Billder
klicken Sie bitte auf die Lupe

Starten Sie die StarMoney und legen Sie keine HBCI-Chipkarte in den Kartenleser ein.

Überprüfen Sie den "Ausgangskorb" und löschen dort alle Aufträge.

Klicken Sie nun auf den Menüpunkt "Konten" und wählen mit einem Doppelklick ein Konto bei Ihrer Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG  aus.

Klicken Sie den Reiter "Kontodetails" an und wählen dann den Button "Hinzufügen" aus.

In Schritt 1 wird Ihnen nun die Bankverbindung bei der Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG mit der Bankleitzahl 15061618 angezeigt.

Sie wählen nun den Button "Weiter" aus.

In Schritt 2 wählen Sie als nächstes die "HBCI-Chipkarte" aus und bestätigen mit "Weiter".

Bitte beachten Sie hiernach die Anzeige am Chipkartenleser und geben die mitgelieferte PIN ein.

 

Wichtiger Hinweis:

Die mitgelieferte 6-stellige PIN ist eine funktionsfähige PIN, mit der das Onlinebanking sofort genutzt werden kann.
Achten Sie auf eventuelle Hinweise im Display Ihres Chipkartenlesers.
Diese PIN kann auf Wunsch aber auch in eine eigene 6 - 8-stellige PIN geändert werden.
Sollte Ihre PIN einmal nach 3 falschen Eingaben gesperrt sein, kann diese mit der mitgelieferten 8-stelligen PUK entsperrt werden.

Im 3. Schritt wird Ihnen Ihre Benutzerkennung angezeigt.

Prüfen Sie das Feld "VR-Kennung".  Dieses Feld muss leer sein. Sollte dieses Feld gefüllt sein, so löschen Sie bitte die Daten.

Prüfen Sie ob die „HBCI-Version“ auf 3.0 eingestellt ist und klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“.

Beachten Sie danach die Anzeige am Chipkartenleser und geben Sie Ihre neue PIN ein.

Im letzen Schritt werden Ihnen möglicherweise weitere Konten angezeigt.  Wenn Sie diese Konten nicht in StarMoney nutzen wollen, so löschen Sie den voreingestellten Haken am neuen Konto.

Mit "Fertig" schließen Sie die Einrichtung ab.

Der Austausch der HBCI-Chipkarte ist abgeschlossen. Ihre neue VR-NetWorld-Card ist ab sofort einsatzbereit!