Unsere Auszubildenen stellen sich vor

1. Lehrjahr

Amy Mamerow

Nachdem ich mein Abitur bestanden hatte, war es Gold wert, bereits eine Ausbildung zu besitzen. Schon nach den ersten Tagen merkte ich, wie spannend das Bankwesen sein kann.

Ich kann nun hoffnungsvoll in die Zukunft blicken, da ich ein Teil eines starken Unternehmens sein darf. Meine neuen Kollegen stehen mir mit Rat und Tat zur Seite – ein tolles Gefühl!

Ich bin gespannt, was die nächsten Jahre für mich bereithalten und freue mich auf eine lehrreiche und abwechslungsreiche Zeit!

Marlene Holmes

Als junger Abiturient hat man nach der Schulzeit unzählige Möglichkeiten zur Gestaltung seiner beruflichen Zukunft.
Wie soll man wissen, ob man die richtige Entscheidung getroffen hat, wenn man doch noch gar keine beruflichen Erfahrungen sammeln konnte. Ich entschied mich zunächst für ein duales Studium im Bereich der Rechtspflege.
Nach vierjährigem Studium fühlte ich mich noch nicht angekommen und war auf der Suche nach einem neuen Berufsbild, in dem ich einen großen Anteil der Arbeitszeit mit Menschen verbringen kann, denn das war es, was mir fehlte.
Zum Beginn des Oktobers begann ich nach der kurzfristigen Bewerbung dann die Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG. Bereits nach den ersten Tagen fühle ich mich vor allem aufgrund der verständnisvollen Kollegen und netten Kunden sehr gut integriert. Ich freue mich auf drei abwechslungsreiche Ausbildungsjahre voller neuer Erfahrungen.

2. Lehrjahr

Jonathan Heldt

Das erste Ausbildungsjahr verging wie im Flug. Nachdem ich erste Grundkenntnisse sammelte und viele Bereiche der Bank kennenlernen durfte, geht es nun mit mehr Erfahrung und Wissen ins zweite Ausbildungsjahr.

Mich erwarten, wie auch im ersten Ausbildungsjahr, weitere spannende und abwechslungsreiche Abteilungen der Bank, viel Kundenkontakt und auch eine Vielzahl an internen Aufgaben. Aus diesen Gründen bin ich überzeugt, dass die Ausbildung weiterhin spannend verläuft.